Ferienzeit ist Reisezeit

URlaub

Damit der Urlaub auch mit Ihrem Hund erholsam wird, sollten Sie vorher einige Dinge beachten:

  • denken Sie beim Festlegen des Ferienziels, der Wahl des Transportmittels und der Übernachtungsmöglichkeit daran, was für Ihren Hund und Sie das Beste ist
  • informieren Sie sich rechtzeitig über die Einreisebestimmungen, wenn Sie ins Ausland verreisen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Tier allen Anforderungen genügt (EU-Heimtierausweis, Microchip, gültige Tollwutimpfung)
  • in manchen Ländern gibt es Rasselisten, bestimmte Hunde dürfen nicht eingeführt werden. Beachten Sie auch die unterschiedlichen Landeshundeverordnungen der Bundesländer innerhalb Deutschlands
  • bedenken Sie auch die Wiedereinreisebestimmungen (aus manchen Ländern ist für die Wiedereinreise nach Deutschland eine Tollwuttiter-Bestimmung nötig)
  • erkundigen Sie sich, welche Krankheiten es an Ihrem Urlaubsziel gibt. Schützen Sie Ihr Tier durch Prophylaxe oder Impfungen

Weitere Informationen finden Sie hier:

Folgendes sollten Sie mitnehmen:

  • Reisenapf & Wasserflasche für die Fahrt, evtl. Anschnallgurt oder Transportbox
  • Impfpass, Kopie der Haftpflichtversicherung, Papiere (sofern vorhanden)
  • das gewohnte Hundefutter, Leckerlies, Kauartikel, Näpfe, ggf Dosenöffner, ggf Kong
  • Halsband und/oder Geschirr mit Namensanhänger, Leine
  • Spielzeug
  • Hundebett, Decken, Handtücher
  • Kottüten, Notiz mit Tierarztadresse vor Ort
  • Reiseapotheke (Achtung: vieles davon befindet sich im KfZ-Verbandskasten!):
    Mullkompressen als Wundauflage, Mullbinden, Rollenwatte zur Abpolsterung der Verbände, selbsthaftende Binden, Leukoplast, Schere, Desinfektionsspray, Wund- oder Heilsalbe, evtl. Kindersocken oder Überziehschuhe für Hunde bei Ballenverletzungen, Einmalhandschuhe, Watte, Pinzette, Wattestäbchen, Fieberthermometer, Zeckenzange, Taschenlampe
  • Pflegeutensilien für Fell, Pfoten, Ohren und Gebiss (Kamm, Bürste, Pfotenschutzbalsam, Ohrreiniger, Zahnpasta)
  • Medikamente und Dosierungsplan (sofern Ihr Hund dauerhaft Medikamente bekommt)
  • ggf Trainingsutensilien (Schleppleine, Dummy, Futterbeutel, Clicker, Pfeife, etc.)
  • evtl. Maulkorb (in vielen Ländern mitzuführen)

Weitere Informationen finden Sie hier:

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Hund viel Spaß im Urlaub!

Strandhunde